akademie24/...

Lehrgang Wärmewende in der Praxis – kommunale Wärmeplanung


Zum Frühjahr 2024 bieten wir eine hochqualifizierte Ausbildung durch multimediales Lernen unter Begleitung von Fachleuten aus Theorie und Praxis. Wir befähigen Sie zur Konzeptionierung des gesamten Wärmeplanungsprozesses; von rechtlichen Vorgaben aus dem Wärmeplanungsgesetz über Erfordernisse bei der Beteiligung aller relevanten Akteure und der Beschaffung sowie der Verarbeitung von Daten, bis hin zu physikalischen und verwaltungstechnischen Grundlagen, die ein/e Manager:in der Wärmewende kennen muss, um eine erfolgreiche Wärmewende zu initiieren und zu begleiten.

Zum Frühjahr 2024 bieten wir eine hochqualifizierte Ausbildung durch multimediales Lernen unter Begleitung von Fachleuten aus Theorie und Praxis. Wir befähigen Sie zur Konzeptionierung des gesamten Wärmeplanungsprozesses; von rechtlichen Vorgaben aus dem Wärmeplanungsgesetz über Erfordernisse bei der Beteiligung aller relevanten Akteure und der Beschaffung sowie der Verarbeitung von Daten, bis hin zu physikalischen und verwaltungstechnischen Grundlagen, die ein/e Manager:in der Wärmewende kennen muss, um eine erfolgreiche Wärmewende zu initiieren und zu begleiten.

LEHRGANGSBESCHREIBUNG

Basierend auf den Grundlagen vermitteln wir Ihnen Inhalte der Bestands- und Potenzialanalyse, der Identifizierung von Fokusgebieten, der Setzung von Zielszenarien bis hin zur Maßnahmenentwicklung und Implementierung von Umsetzungsstrategien unter Beteiligung relevanter Akteur:innen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Kommunikation mit Akteur:innen und der Öffentlichkeit. In praxisorientierten Workshops, Seminaren und Vorträgen erlangen Sie das erforderliche Fachwissen und erhalten Einblicke in den Umgang mit relevanten (Software-)Tools, Herangehensweisen und standardisierten Methoden. Mit Planspielen werden die unterschiedlichen Motive beteiligter Stakeholder geschärft und Wege der Konsensbildung aufgezeigt.

LEHRGANGSGEBÜHR

7.200,00 EUR (zzgl. 19 % MwSt; brutto: 8.568,00 EUR),
umfasst 8 Workshoptage, Seminare online und in Präsenz, Fernlehrelemente sowie tutorielle Begleitung

ZIELGRUPPE

Der Lehrgang richtet sich an Mitarbeitende von Kommunen und kommunalen Unternehmen, Fachleute aus der Energieberatung und der Wärmewirtschaft sowie an Mitarbeitende in der Immobilienwirtschaft. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, auch ein Quereinstieg ist möglich.

LEHRGANGSSTART, DAUER, ABSCHLUSS

Pilotlehrgang Start 5. März 2024
(2024 sind weitere Starts geplant)

 

Ca. 4 Monate

Der Lehrgang schließt mit einer Abschlussprüfung ab

 

Zertifikat des Öko-Zentrum NRW zum/zur

„Kommunalen Wärmemanager:in“

NETZWERKBILDUNG

Als Teil eines Netzwerks für die kommunale Wärmeplanung können Sie sich langfristig mit anderen Absolvent:innen des Lehrgangs und weiteren Expert:innen zu Themen der kommunalen Wärmeplanung auszutauschen und vernetzen.

INHALTE

Block 1 (Präsenz) 
  • Grundlagen der Kommunalen Wärmeplanung
  • Planspiel und Kommunikationsstrategie
  • Weiterführende Grundlagen

 

Block 2 (Digital) 
  • Grundlagen zur Bestandsanalyse: Berechnung der Endenergienachfrage, Ermittlung der Versorgungsstruktur
  • Theoretische Grundlagen zur Potentialanalyse: Bedarfssenkung und Sondierung von Wärmequellen

 

Block 3 (Präsenz)

 
  • Übungen zur Bestandsanalyse: Bedarfsberechnung, Versorgungsinfrastruktur, Datenextraktion
  • Übungen zur Potenzialanalyse: Bedarfssenkung und Sondierung von Wärmequellen
  • Grundlagen, Übungen und Workshop zu Zielszenarien, Treibhausgasneutralität, Wärmewendestrategie

 

Block 4 (Präsenz)

 
  • Fokusgebiete und strategische Maßnahmen (Workshop Maßnahmenkatalog)
  • Umsetzungsstrategie, Ergebnistransfer und Erwartungsmanagement Blöcke und Module im Überblick
 

INFORMATION ZUR VORMERKUNG

Teilnahmeinteressierte haben die Möglichkeit, sich für den Lehrgang unverbindlich vorzumerken. Vormerkung bedeutet, dass Sie per Info-Mailing durch das Öko-Zentrum NRW benachrichtigt werden, sobald ein Kurs angeboten wird und eine Anmeldung möglich ist.