Bundespreis Umwelt und Bauen

Nachhaltigkeit |

Nachhaltige Vorbilder werden gesucht - Entscheidung fällt am 23. Juni

Die Bewerbungsfrist für den Bundespreis Umwelt & Bauen endete am 22. Mai 2020 und eine große Anzahl von unterschiedlichen und interessanten Projekten wurde für die verschieden Kategorien eingereicht.

Eine interdisziplinäre Jury entscheidet am 23. Juni über die Preisträger.

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und das Umweltbundesamt (UBA) haben Anfang des Jahres den neuen „Bundespreis Umwelt und Bauen“ erstmalig ausgeschrieben. Damit wollen die Initiatoren Projekte mit Vorbildcharakter in puncto Nachhaltigkeit auszeichnen – nicht nur in den klassischen Bereichen Bestand und Neubau, sondern zudem in fünf weiteren Kategorien.

Das Öko-Zentrum NRW hat im Auftrag des BMU den Bundespreis konzipiert und ist mit seinen Projektpartnern MediaCompany und B.A.U.M. e.V.  für die organisatorische Durchführung verantwortlich.

Näheres zum Bundespreises Umwelt & Bauen und dem Auswahlverfahren finden Interessenten auf der Website des UBA:
https://www.umweltbundesamt.de/bundespreis-umwelt-bauen-start

Fragen zum Bundespreis beantwortet das Projektbüro beim Öko-Zentrum NRW unter 02381 30220-99 oder per .

 

Die wichtigsten Neuerungen - kompakt für Sie zusammengefasst!
Unser kostenloser Newsletter erscheint alle zwei Monate   Jetzt anmelden!

« zurück zur Übersicht