Neue Förderung von privaten Ladestationen für Elektroautos

Allgemeines |
Björn Wylezich – stock.adobe.com

Ab dem 24.11. fördert der Bund Kauf und Installation von Ladestationen an privaten Stellplätzen mit 900 Euro je Ladepunkt.

Das Förderprodukt ist eine Fördermaßnahme des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Ziel der Förderung ist es, Privatpersonen zu motivieren, auf elektrisch betriebene Fahrzeuge umzusteigen und hierfür eine ausreichende Ladeinfrastruktur im privaten Bereich zu schaffen.

Mit dem "Zuschuss Lade­stationen für Elektro­autos – Wohn­gebäude" werden Lade­stationen an Stell­plätzen und in Garagen, die zu Wohngebäuden gehören und nur privat zu­gänglich sind gefördert. Diese Förderung schließt den Kaufpreis einer neuen Ladestation mit 11 kW Ladeleistung und die Kosten für Einbau und Anschluss der Ladestation, inklusive aller Installationsarbeiten ein.

Eine Liste der geförderten Ladestationen wird im November 2020 hier veröffentlicht.

Wenn Ihre Lade­station mehrere Lade­punkte hat, können Sie pro Lade­punkt 900 Euro Zu­schuss erhalten. Wobei Voraussetzung für die Förderung ist, dass Sie für Ihre Lade­station ausschließlich Strom aus erneuer­baren Energien nutzen – zum Beispiel direkt aus der eigenen Photovoltaik-Anlage oder über Ihren Energieversorger.

Ein Antrag kann ab dem 24.11.2020 gestellt werden, immer vor Bestellung der Ladestation.

Mehr Informationen finden Sie auf der Internetseite der KfW

Die wichtigsten Neuerungen - kompakt für Sie zusammengefasst!
Unser kostenloser Newsletter erscheint alle zwei Monate   Jetzt anmelden!

« zurück zur Übersicht